Bundesverband Deutscher Stiftungen
Startseite - Gedanken für den Tag - Druckversion dieser Seite Druckversion - NEU! Text versenden

Gedanken für den Tag

Gedanken für den 28.11.2020

Nichtig oder wichtig

Ein Blatt, vom Baum herabgeweht, deutet die Nichtigkeit und Vergänglichkeit des Menschen an. Was ist ein Blatt im Kosmos? Unsagbar klein. Was ist ein Mensch im Laufe der Geschichte? Undenkbar wenig. Und doch haben gerade die zarten Blätter eines Baumes eine große Bedeutung für das Leben. Ein einzelnes Blatt ist für sich nichts, aber am Baum angewachsen trägt ein Blatt zur Erhaltung des Lebens bei. Ein einzelner großer Baum produziert in einer Stunde zwei Gramm Sauerstoff und entzieht der Luft das giftige Kohlendioxid. Diese natürliche Fabrik erzeugt eine Luft, die etwa 100 Menschen am Leben erhält.

Könnten wir Menschen eine solche Aufgabe wahrnehmen: der geistigen Atmosphäre die Gifte und schädlichen Kräfte entziehen und ein Klima des Lebens schaffen? Können andere Menschen in unserer Nähe aufatmen? Setzen wir positive Kräfte und Lebensstoffe frei und binden negative Gedanken? Atmen wir den Geist des Lebens aus oder tödliche Gifte?

Ein einzelner Mensch ist nichts und Ausdruck der Ohnmacht und Nichtigkeit. Aber mit Gott und seiner Gemeinde zusammengewachsen hilft auch ein einzelnes Menschenleben mit, Gottes Schöpfung und Geschichte zu erhalten.

Im Frühling wird die kahle, nackte Erde mit einem wunderbaren Kleid aus Blättern geschmückt. Solcher Schmuck der Erde ist ein kleiner Ausdruck für die Schönheit und Herrlichkeit Gottes. Könnte unser Leben für einen kleinen Ausschnitt nackter Erdenwirklichkeit der Schmuck Gottes sein? Wäre unsere Liebe für etwas Staub und Dreck unter den Menschen der Mantel, der sorgsam bedeckt? Könnten wir für einen bloßgestellten Menschen, für ein hässliches Wort, für eine kahle Stelle des Lebens das schöne Kleid der Umhüllung sein?

Sauerstoff und Säuberung der Luft, Schmuck und Schönheit für die Erde sind die wichtigen Aufgaben der Blätter an den Bäumen. Mehr als Blätter am Baum Gottes, am Lebensbaum seiner Gemeinde, am Stammbaum seiner Geschichte können wir Menschen nicht sein. Dort sind wir keinesfalls nichtig, sondern wichtig!



Aus Axel Kühner: Überlebensgeschichten für jeden Tag,
14. Auflage, © Aussaat-Verlag, D-Neukirchen-Vluyn.
ISBN: 3-7615-1612-6

Warnschild

Der schwankende Grund menschlicher Versprechungen macht Angst. Der feste Halt göttlicher Verheißungen aber macht Mut
Peter Hahne: Worauf man sich verlassen kann - Johannis ISBN 3-501-05935-3